Unser Ehrenamt. Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich in der Region.
Vollversammlung
02.12.2019
Berichte von der Vollversammlung

Ergebnisprotokoll der Sitzung der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg am Dienstag, 19. November 2019, 17.30 Uhr, Junges Theater Bonn

  • TOP 1 Begrüßung | Feststellung der Beschlussfähigkeit

  • TOP 2 Grußwort: 50 Jahre Junges Theater Bonn

    Moritz Seibert, Intendant des Jungen Theaters Bonn e.V., gibt im Rahmen eines Grußwortes einen Einblick in das Kinder- und Jugendtheater mit Sitz in Bonn-Beuel. IHK-Präsident Stefan Hagen dankt Moritz Seibert für die Einblicke und übergibt die IHK-Jubiläumsurkunde anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Theaters. IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille unterstreicht die Aufbauleistung von Seibert, die maßgeblich zum aktuellen Erfolg der Kultureinrichtung beigetragen habe. Das Angebot des Theaters fördere zahlreiche Soft Skills junger Menschen, die im späteren Berufsleben von großer Bedeutung seien. Von daher sei das Theater auch aus dem Blickwinkel der Wirtschaft ein interessanter außerschulischer Bildungsort, den es zu unterstützen lohne.

  • TOP 3 Genehmigung des Protokolls

    Die Vollversammlung stimmt der Ergebnisniederschrift zur Sitzung vom 25. Juni 2019 zu.

  • TOP 4 Personelle Veränderungen im Ehrenamt: Ausschüsse

    Die Vollversammlung beruft die in der Beschlussvorlage genannten Personen in die entsprechenden IHK-Ausschüsse.

  • TOP 5 Bericht aus der IHK-Arbeit 2019 | Arbeitsprogramm 2020

    Präsident Hagen sowie weitere Mitglieder der Vollversamm­lung und des Hauptamtes skizzieren die Schwerpunkte der IHK-Arbeit im Jahr 2019 und stellen ausgewählte Highlights aus dem Arbeitsprogramm 2020 vor, wodurch sich ein umfassendes Bild der IHK-Tätigkeiten ergibt. Schwerpunkte für 2020 sind Verkehrsthemen, Beethovenjahr 2020, Kommunalwahlen 2020 - Wirtschaftspolitische Positionen sowie Ökonomie und Ökologie. Darüber hinaus findet eine Diskussion zum Verhältnis von beruflich und akademisch qualifizierten Absolventen statt. Die voranschreitende Akademisierung wird auch kritisch gesehen, die berufliche Bildung soll durch Kampagnen gestärkt werden. Allerdings müsse am Ende immer die für den Einzelnen individuell passende Qualifizierung ausschlaggebend sein. Zudem wirbt ein Vollversammlungsmitglied um weitere Bewerbungen aus den Reihen der Voll­ver­sammlung für den "Ludwig 2020" im Beethovenjubiläumsjahr. Das Arbeitsprogramm für 2020 wird angenommen.

  • TOP 6 Finanzen

    a) Jahresabschluss 2018: Bilanz und Verwendung des Ergebnisses
    b) Anpassung des Gebührentarifs
    c) Änderung der Beitragsordnung: Vereine
    d) Wirtschaftssatzung 2020
    e) Änderung der Anlagerichtlinie

    Die Vollversammlung beschließt einstimmig die Entnahme aus der Ausgleichsrücklage in Höhe von 439.671,56 Euro und den Jahresabschluss per 31.12.2018. Die Vollversammlung beschließt bei Enthaltungen der Betroffenen die Entlastung des Präsidiums und der Hauptgeschäftsführung für das Wirtschaftsjahr 2018. Die Vollversammlung beschließt einstimmig die Änderung der Gebühren gemäß vorgelegter Gebühren­übersicht. Die Vollversammlung beschließt in Kenntnis der Kostendeckungsgrade einstimmig die Änderung der Beitragsordnung - Vereine. Die Vollversammlung beschließt einstimmig die Wirtschaftssatzung für das Jahr 2020, die Risikoprognose zur Abschätzung der Dotierung der Ausgleichsrücklage und die Entwicklung der Rücklagen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Umlagesatz nun zum dritten Mal in Folge gesenkt wird. Darüber hinaus wird ab 2020 ein Großteil der Gebühren kostendeckend erhoben. Eine wichtige Ausnahme stellen die Gebühren im Ausbildungsbereich dar. Da künftige Fachkräfte nicht nur Ausbildungsbetrieben, sondern der gesamten Unternehmerschaft zugutekommen, wird hier keine Vollkostendeckung angestrebt. Mit Blick auf die Anlagerichtlinie der IHK spricht sich die Vollversammlung bei drei Enthaltungen und einer Gegenstimme grundsätzlich für eine Erhöhung des maximal möglichen Aktienanteils aus. Mit Blick auf die sich anschließende Frage, wie hoch der Aktienanteil gemäß Anlagerichtlinie maximal sein darf, beschließt die Vollversammlung mehrheitlich, dass der Aktienanteil maximal 50 Prozent betragen darf.

  • TOP 7 Positionen der IHK Bonn/Rhein-Sieg Masterplan Tourismus

    Die Vollversammlung beschließt einstimmig das Papier "Tourismusstandort Bonn/Rhein-Sieg - Masterplan für den Zeitraum 2020-2024" mit noch einzuarbeitenden Ergänzungen durch weitere Attraktionen aus dem linksrheinischen Gebiet des IHK-Bezirks.

  • TOP 8 Regularien in der IHK Bonn/Rhein-Sieg

    a) Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe: Änderung der Satzung
    b) Ausstellung von Ursprungszeugnissen: Änderung des Statuts

    Die Vollversammlung beschließt die geänderte Satzung für die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Die Vollversammlung beschließt das "Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen" in der vorliegenden Fassung (15. Mai 2019).

  • TOP 9 Jährlicher Compliancebericht

    Präsident Hagen und Hauptgeschäftsführer Hille verweisen auf den schriftlichen Jahresbericht des externen Compliance-Ombudsmannes, der der Vollversammlung mit der Beschlussvorlage zugeschickt wurde und demzufolge es keine gemeldeten Complianceverstöße gab.

  • TOP 10 Sonstiges/Termine

    Die Vollversammlung nimmt die Termininformationen zustimmend zur Kenntnis.