Unser Ehrenamt. Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich in der Region.
Ausschüsse
11.12.2017
Rechts- und Steuerausschuss


Transparenzregister als neue Pflicht für Unternehmen

Der Rechts- und Steuerausschusses der IHK Bonn/Rhein-Sieg hat sich bei seiner Sitzung am 23. November 2017 im Haus der IHK Bonn/Rhein-Sieg mit dem Transparenzregister befasst. Vorsitzender Professor Dr. Tödtmann begrüßte Ingo Fuchs, Flick Gocke Schaumburg, Bonn, und Martin Kurscheid, BDO, Bonn, als Gäste bei der Ausschusssitzung. Dr. Ingo Fuchs informierte über die seit dem 1. Oktober 2017 bestehende Pflicht zur Eintragung der wirtschaftlich Berechtigten in ein Transparenzregister. Von dieser Pflicht betroffen sind grundsätzlich alle Gesellschaften, unabhängig von ihrer Rechtsform und Größe, mit Ausnahme der Gesellschaften bürgerlichen Rechts. Wirtschaftlich Berechtigter einer Gesellschaft ist insbesondere jede natürliche Person, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25 Prozent der Kapitalanteile oder des Stimmrechts hält.
Die Pflicht zur Eintragung der Beteiligungsverhältnisse ergibt sich aus den §§ 18 – 26 des Geldwäschegesetzes sowie den Ausführungsverordnungen zum Geldwäschegesetz. Mit der Offenlegung der wirtschaftlich Berechtigten soll Geldwäsche und Terrorismusfinanzierungen durch Beteiligung an Unternehmen verhindert werden. Die Registrierung von Beteiligungsverhältnissen erfolgt online über die Homepage des Transparenzregisters www.transparenzregister.de.